Archiv der Fantasie

*Lyrik* – Monster der Neuzeit

Monster der Neuzeit

 

Warum verliert das schönste Gut, durch dauerhafte Selbstpräsenz

An schillernder Lebendigkeit.

Als Teil der meisten Menschenleben von Neu zu Neu umherzuspringen

Altes landet irgendwo, im Dreck der Zivilisation.

Gesehen, gekauft und gleich vergessen – Gleichgültigkeit hat es gefressen.

Die Monster tragen Namen. Neid, Missgunst und Gier.

 

Hier kannst du einen Kommentar verfassen (:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: