Archiv der Fantasie

*Lyrik* – Blick aus dem Fenster

Blick aus dem Fenster

 

Regen auf den letzten,

braun gebrannten Blättern.

Grau verschleiert der Sternenhimmel,

kalt umfasst das Leben aller.

Leise ziehen Krähen Kreise,

sehn die Welt auf Ihre Weise.

Grünes Gras aus Plastik bleibt,

Treibt im Meer für lange Zeit.

Wasser auf der Straße glänzt.

Zäune sperren aus das Draußen.

Sieh hinter des jeden Mauer,

spür wie dich durchzuckt der Schauer.

Finde Ruhe in der Kraft,

hohl deine Seele aus der Nacht.

5 Antworten auf „*Lyrik* – Blick aus dem Fenster“

Hier kannst du einen Kommentar verfassen (:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: